Über mich

6BD0C9C3-3F64-4C24-8954-100F2CF3CE40.jpe

Schön, dass Sie reinschauen und mich ein wenig kennenlernen möchten!

 

Mein Name ist Michele Kuntz, Mutter einer erwachsenen Tochter und eine unverbesserliche Sammlerin von gebrauchten und natürlichen Gegenständen. Unter dem Einfluss meines Elternhauses (Mutter - Dekorationsmalerin, Vater - Schaufensterdekorateur) und dem Leben im Ausland in Australien und Südafrika, wurde meine Weltanschauung, in Bezug auf gebrauchte und natürliche Gegenstände geprägt. Woraus das Bedürfnis entstand diesen Gegenständen ein neues Leben zu schenken.

 

Einen "richtigen" Beruf erlernt und mit 33 Jahren meinem Herzen in die Fliegerei gefolgt, habe ich mich nebenbei immer wieder im Bereich Kunst und Gestaltung weitergebildet. Sei es an Schulen oder im Privaten. Nach vielem Ausprobieren und auch Scheitern habe ich meine Leidenschaft gefunden und begonnen das gesammelte Material zu kombinieren und daraus witzige Figuren wie Vögel, Hasen oder Käfer zu kreieren. Das Material dazu finde ich in der ganzen Welt - ob beim Spaziergang an der Thur, in einem Brocki in der Umgebung, Flohmärkten im Ausland oder auch am Strand.

 

So entstanden aus Knöpfen, Spitzen, alten Briefen und Zeitungen, Federn, Schwemmholz, Stoffen, Draht und antikem Dekorationsmaterial etc. all diese verspielten Figuren. Je nach Saison können da auch mal Christbäume aus alten Bettfedern, Resten von Segeltüchern und allem was mir sonst so in den Sinn kommt, entstehen. Die Hauptsache dabei ist mir den Betrachtern mit meinen künstlerischen Figuren ein Lächeln entlocken zu können.

 

Durch die Jahre hat sich auch ganz viel anderes angesammelt wie beispielsweise antike Blechbüchsen, Koffer, verschiedenes aus Glas, verschnörkeltes Geschirr, Möbel, Kerzenständer, antike Dekorationen – alles was das Herz und Heim begehrt - sind in meinem "Atelier-Laden" in Ossingen im Zürcher Weinland zu finden.

 

Gerne können Sie mich kontaktieren bei Interesse oder kommen Sie doch einfach mal vorbei und stöbern Sie ein wenig in meinem «Lädeli». Es würde mich riesig freuen Sie bei mir begrüssen zu dürfen!